next up previous contents
Next: Auspacken Up: Einspielen zusätzlicher Programme Previous: debian

tgz & Co.

tgz ist eigentlich kein Paketformat wie oben beschrieben, sondern nur ein komprimiertes tar-File (Tape Archive). Es wurde früher anstelle von Paketen verwendet (Slackware benutzt es heute noch) und ist nichts weiter als eine Ansammlung von Dateien, ohne zusätzliche Informationen wie Abhängigkeiten oder Installationsscripten.

Quellcode wird sehr häufig in diesem Format verteilt, wobei eine Ablösung des Komprimierprogramms gzip durch bzip2, das eine bessere Kompressionsrate bietet, zu beobachten ist.

Hat man nun ein solches Archiv auf seiner festplatte, so sollte man zunächst einmal nachsehen, was darin verpackt ist. Bei dieser Gelegenheit werden gleich ein paar Dinge zu tar und den Komprimierprogrammen erläutert.



 

Matthias Kabel
2000-01-23