next up previous contents
Next: Editoren Up: Konfigurationsdateien Previous: Aufbau von Konfigurationsdateien

Abarbeitung von Konfigurationsdateien

Normalerweise hat ein Programm systemweite Konfigurationsdateien, die nur durch den Systemverwalter verändert werden dürfen. Programme deren Einstellungen durch jeden Benutzer verändert werden sollen besitzen meist eine oder mehrere Konfigurationsdateien im jeweiligen Home-Verzeichnis. Diese können auch in einem eigenen Verzeichnis liegen. Diese Dateien beginnen meits mit einem . und somit bei einem normalen ls nicht sichtbar.

Es empfiehlt sich nicht nur bei komplexeren Programmen immer eine funktionsfähige Kopie der Konfiguration aufzubewahren.

Spielt man neuere Versionen eines Programms ein, so werden die systemweiten Konfigurationsdateien an evtl. Änderungen angepaßt, die benutzerspezifischen Dateien können normalerweise nicht durch das Paketmanagement erfaßt werden.

Man mit des Kommandos source auch in einer Datei weitere einlesen. Allerdings sollte man aufpassen, daß man keine Zirkelbezüge erhält.



Matthias Kabel
2000-01-23