next up previous contents
Next: Environment Up: Die Konfiguration der shell Previous: Die Konfiguration der shell

Die Startfiles .profile, .bashrc

Dazu dienen bei der bash die Dateien /etc/profile und /etc/bashrc bzw. die entsprechenden Dateien  /.profile und  /.bashrc. Andere shells verwenden teilweise andere Konfigurationsdateien, so liest die zsh unter Umständen die folgenden Dateien ein zshenv, zprofile, zshrc und zlogin bzw. zlogout, auch dabei wird jeweils in /etc und dann die entsprechende ./z* in   gesucht.

Es wird grundsätzlich unterschieden, ob es sich um eine interaktive oder nicht handelet. Bei der zsh wird auch noch unterschieden, ob es sich um eine loginshell handelt. Auf diese Weise, kann man z.B. bei jedem login das Programm fortune einen mehr oder minder nette Begrüßung ausgeben lassen, ohne daß diese auch bei irgendwelchen Shellscripten geschieht.

Die Datei /etc/profile wird immer ausgewertet, hier können also zentrale Abkürzungen und Umgebungsvariablen gesetzt werden. in der  /.profile kann jeder Benutzer eigene Variablen setzen.

Will man nicht zwischen login und anderen Shells unterscheiden, so kann man .bashrc in die .profile laden und alle Änderungen in der .bashr vornehmen.



Matthias Kabel
2000-01-23