next up previous contents
Next: chattr Up: Das Dateisystem Previous: Das Dateisystem

chmod

Man kann nun die oben besprochenen Rechte für user, group und other einzeln zuweisen. Dabei kann dies mittels eines Zahlencodes oder, etwas eingängiger, mittels der obigen Kürzel erfolgen.

chmod a+w ergänzt Schreibrechte für alle, chmod g=rw setzt Lese und Schreibrecht für die Gruppe.

chmod a+r,g+w ergänzt für alle das Lesercht und für die Gruppe das Schreibrecht.

Eine weiter Methode für das Setzen der Rechte ist die explizite Angabe eines Codes für die Rechte, dabei werden die einzelnen Rechte addiert und in der Reihenfolge User Group Other hintereinander geschrieben. In dieser Octalzahl sind damit nur 3 Bit gesetzt.

r = 4 (Lesen)

w = 2 (Schreiben)

x = 1 (Ausführen bzw. die Erlaubnis in ein Verzeichnis zu wechseln)

Wird auch noch das vierte Bit gesetzt, so können die speziellen Rechte suid (4) und sgid (2) bzw. das Stickybit (1) gesetzt. Das Stickybit kann nur bei Verzeichnissen gesetzt werden.

Das Wegnehmen des Schreibrechtes schützt die Datei nicht vor dem Löschen, dieses Recht hängt am Schreibrecht des Verzeichnisses. Wenn man überlegt, daß ein Verzeichnis eine Datei ist, in der die einzelnen Dateien des Verzeichnisses stehen, dann ist dieses Verhalten auch logisch.


next up previous contents
Next: chattr Up: Das Dateisystem Previous: Das Dateisystem
Matthias Kabel
2000-01-23