Internetzugang mit Linux

salzburg.co.at

Das grundsätzliche Zusammenspiel der einzelnen Scripte wird im DE-ISP-Verbindung-HOWTO, das jeder Distrbution beiligen sollte erläutert. Im weiteren werden deshalb nur die kommentierten Scripten gezeigt.

Das Script sieht so aus, Kommentare (Zeilen, die mit # beginnen) können natürlich weggelassen werden.Die erste Zeile ist kein Kommentar, sondern die Angabe der shell. NICHT WEGLASSEN!

#!/bin/sh
#  
# /etc/ppp/ppp-up
# 
# Aufbau einer PPP Verbindung
# 
localip=0.0.0.0 
# Wir bekommen eine IP-Adresse zugewiesen, wenn die Verbindung steht
#daher wird hier keine eingetragen
#
remoteip=
# Auch die wissen wir noch nicht, salzburg.at verfuegt ueber mehrere
# Einwahlknoten
#
device=/dev/ttyS0 
# Die Schnittstelle des Modems
pppflags="115200 modem debug defaultroute crtscts user BENUTZERNAME"
#         ^^^^^^
#         Geschwindigkeit der seriellen Schnittstelle
#                Verbindung ueber modem
#                       Wir wollen wissen, was passiert
#                             Ab sofort sollen alle Verbindungen ueber 
#                             das Modem laufen
#                                          Hardwaresteuerung des Modems
#                                                 Dein Name bei salzburg.at
#   											       
/usr/sbin/pppd lock connect \
	'/usr/sbin/chat -v -f /etc/ppp/ppp.chat_mit_name' \
	$device $pppflags $localip:$remoteip
# Der eigentliche Aufruf, unbedingt die Datei ppp.chat_mit_name ansehen
# Kann natuerlich genannt werden wie man moechte, der Inhalt muss stimmen

    

Was wir noch brauchen, ist das File ppp.chat_mit_name:
ABORT "NO CARRIER"
ABORT "BUSY"
ABORT "NO DIALTONE"
ABORT "ERROR"
Die Modem Einstellungen und die eigentliche Anmeldung
Das Script Erläuterungen
TIMEOUT 60
Ausreichend Zeit für alles
Bei diesen Fehlern ist Schluß
"" +++ATZ
Das Modem zurücksetzen
OK ATS2=255&w
OK ATL0
OK ATM0
Modemspezifische Einstellungen wie Abschaltung des Lautsprechers, siehe Modemhandbuch oder weglassen
OK ATDT0718915535
Die eigentliche Einwahl bei salzburg.at
CONNECT ""
Warten auf die Antwort von salzburg.at
ser--ser "BENUTZERNAME STRENG_GEHEIMES_PASSWORT" 
Wenn das Wort user von salzburg.at gesendet wird, schicken wir den Benutzernamen und gleich das Kennwort. Dabei sind wir vorsichtig und prüfen nur "ser", falls der erste Buchstbe verschluckt wird.

und die beiden Files pap-secrets und chap-secrets, die gleich aussehen:
# Secrets for authentication using CHAP
# client	server	secret			IP addresses
BENUTZERNAME	*	STRENG_GEHEIMES_PASSWORT
Die ganzen Scripten stehen in /etc/ppp und müssen noch die richtigen Berechtigungen haben. Letzteres sollte aber bereits vorinstalliert sein. Da wir debug eingetragen haben können wir uns den Verbindungsaufbau in /var/log/messages ansehen. (Nur für root lesbar, da das Kennwort im Klartext erscheint.)

Weitere Provider

Netway

Von Stefan Riegelnik
"http://www.che.nwy.at
#!/bin/sh
/usr/sbin/pppd /dev/modem 115200 connect '/usr/sbin/chat -f
/etc/ppp/netway_chat'\
                crtscts defaultroute lock -detach modem usehostname \
                netmask 255.255.255.0
exit 0
-----------------------------

ABORT BUSY ABORT 'NO CARRIER' '' ATZ OK ATDT0718912170
NETWAY\s:--NETWAY\s:  word: 


1. beide files müßen ins verzeichnis /etc/ppp/ kopiert werden
2. "netway.chat" editieren 
3. statt "" ihren login eintragen
4. statt "" ihr passwort eintragen
5. file "netway" ausgeführt werden

ftp://ftp.netway.at/pub/linux/loginscript/

Uni Wien

==================ANFANG
TIMEOUT 40
ABORT "NO CARRIER"
ABORT BUSY
ABORT "NO DIALTONE"
ABORT ERROR
"" +++ATZ
OK ATDT0718914012
CONNECT ""
Username: XXXXXX
Password: XXXXXX
TIMEOUT 5
>--> ppp
==================ENDE
Eingesandt von: elrapido@mark13.dyn.dhs.org

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Erstellt am 4.5.2000 durch Matthias Kabel